Tutorial: Intarsienstricken kraus rechts

Tutorial: Intarsienstricken kraus rechts

Normalerweise strickt man Intarsien glatt rechts (Vorderseite rechte Maschen, Rückseite linke Maschen). In den meisten Fällen ist es nicht notwendig eine schöne Rück-/Innenseite zu haben, wie z.B. bei Pullovern oder Mützen. Deshalb macht es überhaupt nichts beim glatt rechts gestrickten die Fäden auf der Rückseite einfach nur zu verkreuzen und weiterzustricken, da man die unansehnlichen Fäden auf der Rückseite nicht zu Gesicht bekommt. Strickt man Intarsien kraus rechts kann man die Fäden auch einfach mit einander kreuzen solange man ausschliesslich gerade Linien strickt und keine diagonalen Farbfelder.

Alles wird schwieriger sobald man schräge Kanten in den Farbfeldern stricken möchte. Verwendet man hier die Verkreuzen-Technik sieht die Rückseite unordentlich aus wenn die Linie nach links verläuft und auf der Vorderseite wenn sie nach rechts verläuft. Das kommt hauptsächlich durch die Natur der linken Masche. Strickt man eine rechte Masche über eine linke Masche einer anderen Farbe hat man keine klare Farbtrennung – die Masche enthält dann optisch gesehen einen Strich der vorherigen Farbe. Das Problem ist, beim kraus rechts stricken strickt man IMMER rechte über linke Maschen.

Ziel ist also von beiden Seite (denn kraus rechts verwendet man häufig bei wendbaren teilen wie Schals oder Jacken) eine einigermaßen klare Trennung der Farblinie zu erreichen. Hier ist meine Methode um dieses Problem zu lösen.

Los geht’s :

Als erstes nimm einen Marker und stecke ihn an der Vorderseite fest. Es ist hier wichtig zu wissen wo vorn und hinten ist, da man bei kraus rechts durch das rechte Maschen stricken schnell durcheinander kommt.

Tipp: Hebe die erste Masche jeder Reihe ab ohne sie zu stricken. Der dadurch entstehende Rand passt sehr gut zum kraus rechts stricken und es ist leichter die Fäden bei Farbwechseln am Anfang straff zu halten.

gi01

Stricke die letzte Masche der Rückreihe rechts mit der Kontrastfarbe (KF). Arbeit drehen.

 

Diagonal links

Von der Vorderseite aus gesehen, zeigt hierfür die Farbwechsellinie von untern rechts nach oben links.

Beim Wechsel auf der Vorderseite:

gi02

Stricke die 1. Masche der Vorderseite rechts mit KF. Wechsle zur Hauptfarbe (HF). Führe die Nadel durch die nächste Masche wie zum rechtsstricken

gi03

Achte darauf, dass die Nadel auch unter dem HF Faden ist. Wickle den KF um die Nadel.

gi04

Stricke die Masche rechts ab. Stricke rechts bis zum Ende der Reihe mit der HF. Arbeit wenden.

Beim Wechsel auf der Rückseite:

gi05

Stricke mit der HF bis zum Wechsel der Farben. Lege den HF Faden nach vorn über dem KF Faden.

gi06

Lege den KF hinter die Nadeln. Auf diese Weise werden die beiden Fäden verkreuzt.

gi07

Stricke die nächsten Maschen mit der KF. Arbeit wenden.

Wiederhole das solange wie die Fläche nach links zeigen soll.Mit dieser Methode nimmt man quasi den Faden der Hauptfarbe innerhalb der Masche der Kontrastfarbe ein Stück weiter um einen sichtbaren Faden auf der Rückseite zu vermeiden.

Gerade nach oben

Dies ist die einfachste Methode. Es werden jede Reihe die Fäden miteinanderverkreuzt.

Auf der Vorderseite:

gi08

Stricke rechts mit der KF bis zum Wechselpunkt. Lege den KF Faden über den HF Faden.

gi09

Nehme den HF Faden auf und stricke rechts bis zum Ende der Reihe. Wende die Arbeit.

Auf der Rückseite:

gi10

Stricke rechts mit der HF bis zum Wechselpunkt. Lege den HF Faden über den KF Faden. Stricke mit der KF rechts bis zum Ende der Reihe.

Diagonal rechts

Während die links diagonale das Muster auf der Vorderseite verändert, wird bei der rechts diagonalen das Muster auf der Rückseite erweitert.

Auf der Vorderseite:

gi11

Stricke rechts mit der KF bis zum Wechselpunkt. Lege den KF Faden über den HF Faden. Stricke rechts mit der HF bis zum Ende der Reihe.

Auf der Rückseite:

gi12

Stricke rechts mit der HF bis zum Wechselpunkt. Lege den KF Faden über die Nadel direkt hinter der nächsten Masche.

gi13

Gehe mit der Nadel durch die nächste Masche und den dahinter gelegten Faden wie zum rechtsstricken.

gi14

Stricke die Masche mit der HF rechts ab.

gi15

Lege den HF Faden nach vorn. Sehr wichtig!

gi17

Stricke rechts mit der KF bis zum Ende. Arbeit wenden.

Warum sollte man es sich jetzt so kompliziert machen, wenn man auch einfach glatt rechts stricken könnte?

1. Kraus rechts ist wendbar, also perfekt für Schals

2. Kraus rechts Gestricktes ist schön flach, aber mit Textur und mit geraden Rändern. Perfekt für kleine Accessoires, Schals, Ränder und Jacken.

3. Kraus rechts hat eine interessante Textur und ist etwas dicker (und wärmer) als glatt rechts Gestricktes.

4. Wer keine linken Maschen stricken mag, muss kraus rechts einfach lieben 😉

str-intgarter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.