Tutorial: Fransen Sticken

Tutorial: Fransen Sticken

Fransen werden in letzter Zeit sehr viel in verschiedenen Webprojekten benutzt, aber wusstestdu, dass man sie auch sticken kann? Fransen erweitern die Textur und Dimension eines Stickwerkes. Man kann sie als Schlaufen stehen lassen oder aufschneiden um dir Fransen hervorzubringen.

loop03

1. Lege ein schmales Hilfsmittel wie eine Stricknadel oder flaches Stück Pappe auf den Stoff (ich nenne dieses Hilfsmittel hier einfach mal Abstandhalter). Der Abstandhalter sollte ungefähr die Breite haben, die der gewünschten Länge der Fransen später entspricht. Lege den Faden über den Abstandhalter.

loop04

2. Gehe jetzt mit dem Faden unter den Abstandshalter und steche eine Stichlänge rechts des vorherigen Stiches ein und im Austrittslochs des vorherigen Stiches wieder nach oben.

loop05

3. Zieh den Faden durch und zieh die Schlaufe leicht an. Die Fäden sollten schön parallel liegen wie die drei linken Schlaufen. Die vierte Schlaufe von links ist nicht so schön geworden.

loop07

4. Jetzt wird wieder die Nadel rechts vom vorherigen Stich eingestochen und beim vorherigen Austrittsloch heraufgeführt. Dieses Mal bleibt der Faden oberhalb des Abstandshalters und es wird KEINE Schlaufe gebildet. Dieser Stich dient zur Fixierung des vorherigen Stiches und bereitet die nächste Schlaufe vor.

loop085. Wiederhole diese Schritte. Wenn wie hier eine Rundung gestickt wird, muss man ab und an den Abstandhalter herausziehen damit die Schlaufen gleichmäßig lang bleiben. Hierbei den Abstandhalter in den letzten paar Schlaufen belassen, damit man eine Orientierungshilfe für die Länge der Schlaufen hat.

loop02So sieht diese Art des Fransen stickens auf einem Webrahmen aus.

sti-fransen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.