Schneeflocken Stickanleitung - Pumora

Schneeflocken Stickanleitung

Schneeflocke Stickanleitung

Chaotisches Sticken ist normalerweise nicht so leicht zu erklären und umzusetzen. Viel leichter wird es allerdings wenn man um eine Form herum stickt!

Material für eine Schneeflocke

grauer Filz – je nachdem wie groß du deine Schneeflocke machen möchtest. Mit meiner Vorlage von 11cm Breite brauchst du Filz von 25x25cm Größe.

6 fädiges Stickgarn – weiß DMC B5200, gelb DMC 745, blauDMC 807 – da wir die Fäden einzeln sticken werden, geht auchnormales Nähgarn für die Nähmaschine.

 

Anleitung

//1 Drucke dir die Schneeflockenvorlage unten aus und schneide sie aus. Du kannst dir auch deine eigne  Schneeflockenvorlage mit Scherenschnitt ausdenken.

 

 

revsnowmuster

revsnow1a

// 2 Steck die Vorlage auf den Filz mit Stecknadeln fest.

 

revsnow2

// 3 Sticke ganz durcheinander um die Papierform herum. Benutze dafür die Einzelfäden des Stickgarns in weiß. Achte besonders darauf, dass du immer bis direkt an die Ränder des Papiers heranstickst. Nur so ist die Form später gut zu sehen!

Damit das Ganze auch wirklich chaotisch aussieht und du nicht aus Versehen in ein Muster verfällst, sind hier ein paar Regeln:

  • sticke in unterschiedlichen Winkelm
  • wechsle sehr oft die Stickrichtung, also nicht immer von links nach rechts sticken
  • mache lange und kurze Stiche
  • vermeide die Stiche parallel zu setzen

 

revsnow5

//4 Entferne die Papiervorlage und schau nach ob die Umrisse sich von der Ferne gut abzeichnen. Wenn es doch etwas verschwimmen aussieht, sticke noch ein paar Stiche dazu.

 

revsnow8

//5 Jetzt kannst du mit dem gelben Faden ein paar extry Stiche in den mittleren Flächen hinzufügen. So wird die Schneeflocke in der Mitte etwas dichter. Ich habe hier nur eine Fadenlänge benutzt – das reichte vollkommen aus!

 

revsnow9

//6 Danach kannst du noch im Aussenbereich mit Blau um die Umrisse herum sticken.

 

 

Schneeflocke Stickanleitung

//7 Schau dir deine Schneeflocke immer mal aus der Ferne an um zu sehen wo vielleicht noch ein paar Stickstiche dazukommen sollten weil die Linien noch nicht ganz klar zu sehen sind. Wichtig ist, dass du nicht zu viele Stiche stickst damit es keine solide Fläche wird sondern locker flockig bleibt.

Das war es auch schon!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.