Rose mit Knötchenstichen sticken

Rose mit Knötchenstichen sticken

So stickst du eine Webrose

Diese simple Variation der Webrose bringt ein wenig mehr Textur und Abwechslung in deine Blumenstickerei.

Genau wie für die reguläre Webrose gilt: Für den Teil bei dem du im Kreis webst, hilft es ungemein eine Sticknadel mit runder (stumpfer) Spitze zu benutzen. Dadurch vermeidest du die vorher gestickten Fäden versehentlich zu durchstechen. Wenn du keine stumpfe Sticknadel hast, kannst du beim Weben auch einfach die Rückseite der Nadel nehmen. Du stickst dann quasi mit dem Nadelöhr nach vorne. Da dieses Ende immer stumpf ist, funktioniert das wunderbar.

Die Knötchenstiche

Ich beginne gerne mit den Knötchenstichen in der Mitte. Du kannst sie allerdings auch ganz zum Schluss erst sticken, wenn die Webrose fertig gestickt ist.

Für die Knötchen kannst du verschiedene Stiche aus der Knotenstich-Familie benutzen. Hier im Bild ist der Knötchenstich (french knot) zu sehen. Für die Größe dieser Rose habe ich 6 Knoten benutzt – einer in der Mitte und fünf drum herum. Wenn du die Mitte größer haben möchtest, sticke einfach so lange Knötchenstiche bis die Mitte davon ausgefüllt ist.

Rose mit Knötchenstichen sticken
Rose mit Knötchenstichen sticken

Die Ankerstiche sticken

Jetzt werden die Ankerstiche gestickt. Es muss auf jeden Fall eine ungerade Anzahl an Stichen sein, wie zum Beispiel 5 oder 7, damit du später im Kreis drumherum weben kannst.

Die Größe: bei Blüten mit größeren Durchmessern wirst du zwangsweise das Problem bekommen, dass die gewebten Fäden nach aussen hin nicht mehr so recht im Kreis liegen wollen. Sobald der Abstand zwischen den Ankerstichen zu weit wird, nehmen die Fäden sozusagen eine Abkürzung und legen sich nicht mehr schön rund im Kreis, sondern schnurstracks geradeaus.  Wenn das passiert, kannst du zum Beispiel zusätzliche Ankerstiche zwischen den vorhandenen sticken, damit die Abstände dazwischen nicht mehr so groß sind.

Mit dickeren Garnen kannst du größere Kreise sticken als mit dünnen.

Rose mit Knötchenstichen sticken

Im Kreis weben

Then, weave up and down around the foundation stitches you did in the previous step.

It is very helpful to use a needle with a blunt tip. As an alternative turn around your needle and use the other side (where you thread the needle) for weaving.

Avoid piercing through the foundation stitches as it will complicate your weaving process.

Jetzt geht es ans Weben. Bewege die Nadel abwechselnd über und unter den Ankerstichen aus Schritt 1 vorbei. Dabei bleibt die Nadel immer oberhalb des Stoffes. Der Stoff wird nur ganz am Anfang und am Ende durchstochen. Du bewegst den Faden also immer nur zwischen Stoff und Ankerstichen hin und her.

Vermeide es auf jeden Fall die vorherigen Fäden zu durchstechen

Rose mit Knötchenstichen sticken
Rose mit Knötchenstichen sticken
Rose mit Knötchenstichen sticken

Gerade keine Zeit? Pinne es für später auf Pinterest!

Rose mit Knötchenstichen sticken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.