Stickplaner für mehr Ordnung beim Sticken

Neu: Stickplaner für mehr Ordnung beim Sticken

Ich weiß ja nicht wie das bei dir so ist, aber ich tendiere dazu immer mehr Projekte gleichzeitig am Laufen zu haben. Das geht dann soweit, dass ich beim Aufräumen dann manchmal unfertige Projekte finde, die ich schon längst vergessen hatte… Und dann gibt es das Dilemma, dass ich die passende Anleitung nicht finde oder nicht mehr genau weiß welche Farben ich fürs Garn benutzt hab. An dieser Stelle verfluche ich mich dafür nur Zettel als Notizen zu haben, die natürlich auch irgendwo im Chaos versunken sind.

Bei meinen beruflichen Stickarbeiten für Pumora habe ich mir inzwischen angewöhnt sehr genau aufzupassen was ich wo ablege und schreibe alles akribisch auf. Denn das erleichtert mir das Stickleben enorm. Nur für meine privaten Stickereien habe ich sowas nicht, da ich da mehr oder weniger drauf los wurschtle ohne Rücksicht auf Verluste.

Doch damit ist ab heute Schluss. Denn es macht sau viel Spaß aufzuschreiben und zu sortieren – wenn man das richtige Werkzeug dafür hat! Deshalb habe ich für dich (und ehrlich gesagt auch mich 😉 ) einen Stickplaner zum Ausdrucken entworfen.

Das ist im Stickplaner enthalten:

  • Deckblatt
  • Projektseite
  • Wochenplanerseite (kannst du natürlich auch für andere Termine und Ziele nutzen)
  • Einkaufsmerkliste
  • Geschenkideenliste
  • Übersichtsblatt mit 11 Grundstichen

Der Stickplaner ist eine Sammlung von 6 unterschiedlichen Seiten zum selber Ausdrucken (es wird kein fertiger Planer per Post verschickt). Da gibt es zum einen die Stickprojektseite auf der du alle wichtigen Details wie benötigtes Material & Werkzeuge aufschreiben kannst. Du hast aber auch Platz für mehr Daten und auch eigene Notizen. Praktisch ist, wenn du mit einer Büroklammer auf der Rückseite die Stickvorlage befestigst. Wenn du mit Folien arbeiten möchtest, kann das Projektblatt auch als Deckblatt dienen so dass alles schön einheitlich und übersichtlich im Ordner ist.

Weiterhin ist auch eine Seite für die Wochenplanung enthalten. Damit kannst du z.B. in besonders beschäftigten Wochen (hust, Weihnachten) deine Ziele und Projekte einplanen. Ich habe die Seite allerdings eher allgemein gehalten damit du diese Seite auch als regulären Planer nutzen kannst wenn du möchtest.

Dann gibt es noch eine Einkaufsliste für all die Dinge, die dir zwischendurch mal einfallen. Wenn du zum Beispiel bei jemand anderem ein tolles Hilfsmittel oder Buch siehst, kannst du es dir hier aufschreiben. Fragt dich dann jemand was du zum Geburtstag haben willst, hast du direkt eine Liste parat. Oder du besorgst dir die Sachen selbst – auf jeden Fall gehen dir so keine Ideen mehr flöten!

Auch praktisch ist die Geschenkeliste. Vielleicht kennst du das Phänomen auch. Immer wieder sehe ich tolle Ideen für Geschenke und wenn es dann Richtung Geburtstag oder Weihnachten geht, habe ich sie schon längst vergessen. Mit der Geschenkeliste kannst du dir diee Ideen notieren und auch aufschreiben für wen sie gedacht sind. Es ist sogar noch eine Spalte für das Datum an dem es fertig sein sollte da. Ich habe mir selbst für dieses Jahr vorgenommen so eine Geschenkeliste zu führen, denn in der Hektik am Ende des Jahres oder vor Geburtstagen fällt mir fast nie etwas Gutes ein!

Die Bonusseite – weil eigentlich keine Planerseite – ist eine Übersicht mit 11 Grund-Stickstichen. Ich finde es immer toll wenn in Kalendern Bonusseiten mit Infos drin sind. Deshalb gibts in meinem Stickplaner auch einen Bonus. Hier siehst du meine ganz neuen Stickillustrationen mit denen du bei Bedarf kurz nachschauen kannst wie dieser oder jener Stickstich nochmal geht.

Hier gibt’s den Stickplaner:


STICKEN MACHT SPASS – NEWSLETTER​

Du möchtest über aktuelle Blogbeiträge, Anleitungen, Kursupdates oder neue Produkte in meinem Onlineshop informiert werden? Trag‘ Dich hier für den Stickalarm Newsletter ein und sichere Dir 15 % auf Deinen ersten Einkauf in meinem Onlineshop.


Scroll to Top