Die besten Stickstiche für Flächen

Die besten Stickstiche für Flächen

Beim Sticken gibt es Linien und Flächen, die wir abdecken können. Vor einiger Zeit habe ich dir eine Liste der Stickstiche für Linien und Buchstaben vorgestellt. Heute geht es um Füllstiche für kleine und große Flächen.

Einen Stickstich auszusuchen, der einen kompletten Bereich abdecken soll ist wie ein Lieblingsgericht auszusuchen. Es gibt so viele Optionen und dennoch wählen wir oft dieselben Dinge wieder und wieder aus. Manchmal probieren wir etwas Neues aus – entweder schmeckt es und wir essen es immer wieder oder es schmeckt nicht und wir kehren zu unseren gewohnten Mahlzeiten zurück.

Bei Stickstichen ist es ähnlich. Manche Stiche sind so perfekt, dass wir sie immer und immer wieder benutzen wollen. Probieren wir dann einen neuen Stich funktioniert er super und wir nehmen ihn in unser Repertoire auf oder alles läuft schief und der Stickrahmen landet vorerst in der Kiste.

Hier sind ein paar Stickstiche, die ich regelmäßig benutze:

Stickstiche für Flächen

Im Beispiel oben kannst du die verschiedenen Stickstiche sehen, die ich zum Füllen von Flächen benutze. Jeder Stich hat seine Vorteile und Schwächen. Es gibt ein paar Allrounder (z.B. Kettenstiche und Reisstich) aber kein Stich ist DER perfekte Stickstich für alles.

Diese 10 Stickstiche sind zum Füllen von Flächen geeignet:

  • Plattstich
  • Otomi
  • rumänischer Plattstich
  • Anlegetechnik
  • Knoten wie der Knötchenstich oder Kolonialknotenstich
  • Reisstich
  • versetzter Plattstich
  • Webstich
  • Kettenstich
  • Langettenstich

Weiter unten findest du alle Bilder-Tutorials für diese Füllstiche, wo sie glänzen können und was sie nicht so gut können.

Wenn du einen Überblick über noch mehr Stickstiche haben willst, schau dir doch einmal die kostenlose Übersicht der Stickstiche zum Herunterladen oder das Lexikon der Stickstiche an.

Stickstiche für Flächen

Stickstiche für Flächen

PLATTSTICH

Plattstiche werden sehroft zum Abdecken von Flächen benutzt. Dabei werden die Stiche gerade und parallel nebeneinander gesetzt. Der Plattstich wirkt super beikürzeren Abständen. Je länger die abzudeckende Fläche wird, desto schwieriger wird es die einzelnen Stiche zu setzen ohne, dass der Stoff darunter durchscheint.

Plattstich ist also super für kleine und mittelgroße Flächen geeignet. Die Größe hängt sehr stark davon ab wie dick das Stickgarn ist. Mit sehr dickem Garn und festem Untergrund lassen sich viel längere Abstände überbrücken als mit hauchdünnem Faden und weichem Stoff.

Im Beispiel ganz oben habe ich eine kleinere Form in der Mitte eingefügt da die Stiche sonst zu lang geworden wären.

Eigenschaften

  • sehr glatte Oberfläche
  • an viele Formen anpassbar
  • verbraucht eine Menge Faden auf der Rückseite
Plattstich Tutorial

VERSETZTER PLATTSTICH

Versetzte Plattstiche gehören zu der Sorte Stickstiche, die du auf jede Größe und Form anwenden kannst. Egal ob schmale Formen wie Bänder und Buchstaben oder riesige Flächen – der vesetzte Plattstich schafft das.

Dieser Stich wird auch in der Nadelmalerei benutzt – eine Technik bei der Farben in einander gemischt werden um einen sanften Farbverlauf zu bewirken.

Eigenschaften

  • glatte Oberfläche
  • perfekt für jede Größe
  • anpassbar an jede Form
  • verbraucht eine Menge Faden auf der Rückseite

OTOMI

Die Technik des Otomi Stickens ist ein sehreng gesetzter geschlossener Hexenstich. Er wird traditionell über eine größere Breite gestickt als der normale Hexenstich. Da Otomi-Stiche sich überkreuzen, ergeben sie eine sehr stabile Konstruktion.

Nichtsdestotrotz gibt es auch für Otomi Grenzen. Deshalb wirddieser Stickstich in mehreren Reihen gestickt wenn größere Flächen abgedeckt werden sollen.

Eigenschaften

  • glatteOberfläche
  • für große Flächen in Reihen gestickt
  • anpassbar an viele Formen
  • verbraucht extrem wenig Faden auf der Rückseite

RUMÄNISCHER PLATTSTICH

Der rumänische Plattstich wird ähnlich wie der Plattstich gestickt wobei jeder Stich zusätzlich einzeln befestigt wird. Mit diesem Stich kannst du größere Bereiche abdecken als mit dem Plattstich.

Eigenschaften

  • glatte Oberfläche
  • funktioniert am besten bei einfachen Formen
  • nicht gut für schmale Formen geeignet

ANLEGETECHNIK

Bei der Anlegetechnik wird mitzwei Fäden gearbeitet. Der Hauptfaden liegt immer auf dem Stoff auf, der Arbeitsfaden befestigt den Hauptfaden am Stoff. Da der Hauptfaden nur auf der Oberseite aufliegt, wird er oft in kontinuierlichen Schlaufen oder Spiralen gelegt.

Eigenschaften

  • glatte Oberfläche
  • kann jede Größe abdecken
  • zweifarbig ist möglich
  • funktioniert für jede Form
  • verbraucht sehr wenig Faden auf der Rückseite

KETTENSTICH

Kettenstiche werden oft für Linien benutzt, aber da er recht breit ist, eignet er sich auch sehr gut zum Füllen von Flächen. Er kann sich an jede Form und Größe anpassen.

Eigenschaften

  • sieht aus wie gestrickt
  • bedeckt jede Größe
  • anpassbar an jede Form
  • verbraucht mittelmäßig viel Faden auf der Rückseite

LANGETTENSTICH

Langettenstiche können als offener oder geschlossener Stich gestickt werden. Je nachdem wieviel des Untergrundstoffes abgedeckt werden soll, passt man die Dichte der Stiche an. Dieser Stickstich funktioniert am besten bei Formen, die nicht viele Ecken haben wie Schleifenbänder, Kreise und Ovale.

 

Eigenschaften

  • glatte Oberfläche wenn sehr eng gesetzt
  • bedeckt jede Größe wenn in Reihen gesetzt
  • am besten für runde oder längliche Formen
  • verbraucht mittelmäßig viel Faden auf der Rückseite

REISSTICH

Reisstiche sind eher chaotisch gesetzte Stiche, die locker verteilt werden um eine Fläche abzudecken. Je nachdem wie nah du sie beieinander setzt, wird mehr oder weniger Stoff abgedeckt.

Eigenschaften

  • sieht wie verstreute Reiskörner aus
  • bedeckt jede Größe
  • anpassbar auf jede Form
  • verbraucht mittelmäßig viel Faden auf der Rückseite

WEBSTICH

Eine ganz andere Art Flächen zu füllen ist der Webstich. Er bewirkt eine gewebte Textur und technisch gesehen kannst du alle Webtechniken auch hier anwenden – nicht nur das übliche hoch-runter-Muster welches hier im Tutorial gezeigt wird.

Eigenschaften

  • sieht wie gewebt aus
  • kann mittelgroße Flächen bedecken
  • anpassbar auf viele Formen
  • zweifarbig möglich
  • verbraucht mittelmäßig viel Faden auf der Rückseite

KNOTEN

Knotenstiche heben deine Stickerei auf ein höheres Level, denn sie sind in der Regel viel höher als andere Stickstiche. I benutze oft den Knötchenstich und den Kolonialknotenstich. Beide sind sehr gut geeignet um Flächen zu füllen – wenn man die Geduld hat!

Beide hier gezeigten Knoten sind sich sehr ähnlich. Der Knötchenstich ist etwas runder und sitzt eher wie ein Ball auf dem Stoff. Der Kolonialknotenstich ist etwas flacher und schmiegt sich an den Stoff besser an.

Eigenschaften

  • stark texturiert
  • kann jede Größe abdecken
  • passt sich an alle Formen an
  • kann in vielen Farben gestickt werden
  • verbraucht mittelmäßig viel Faden auf der Rückseite

ZUSAMMENFASSUNG

Jetzt habe ich dich mit 10 unterschiedlichen Stickstichen für Flächen bombardiert. Welcher funktioniert jetzt am besten für dein Projekt? Die Entscheidung liegt bei dir. Um es dir leichter zu machen, findest du unten noch eine Liste welche Stiche für welche Zwecke gut geeignet sind.

Du findest auch noch viele Stickstiche mehr im Lexikon der Stickstiche hier auf Pumora.

Bedeckt jede Größe

  • Reisstich
  • Anlegetechnik
  • Kettenstich
  • Knoten
  • Otomi in Reihen gestickt
  • versetzter Plattstich

Für mittelgroße Flächen

  • Plattstich
  • Webstich
  • rumänischer Plattstich

Texturiert

  • Reisstich
  • Knoten
  • Kettenstich
  • Anlegetechnik
  • Webstich

Farboptionen

  • Knoten
  • Anlegetechnik
  • Webstich
  • Reisstich
Stickstiche für Flächen v

Comments

  1. […] Wenn du eher nach Stickstichen für Flächen suchst, findest du hier einen passenden Artikel. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.